Unser Blog

 

Schlammloch wird zu wertvollem Biotop!

 

Ziel: Wohlfühloase Schulteich -

Lebensraum für Mensch und Tier

 

 

Das Gelände rund um den Schulteich sowie der Teich selbst sind im Verlauf der Jahre völlig in Vergessenheit geraten und boten einen trostlosen, völlig verwilderten und verschlammten Anblick.

 

 
  Beginn: Mai 2019    Aktueller Stand: 22.05.2020

 

Zur Debatte stand das Zuschütten oder das Wiederaufbereiten. Die erste Möglichkeit war inakzeptabel, also machten wir uns unter dem Motto: „Unser Teich soll leben!“ ans Werk.

Die Wiederaufbereitung des Geländes zu einem wertvollen Biotop benötigt neben engagierten und arbeitswilligen Schülern und Lehrern auch Geld. Deswegen haben wir uns beim FORUM Neustadt Plus e.V. beworben und wurden als ein förderfähiges Projekt im Bereich Bürgerengagement ausgewählt.            

 → https://www.forumneustadtplus.de/projekte.htm

                                                                                                                                                                

Mit der Unterstützung des Maschinen-Betriebshilfsring Neustadt e.V. arbeiten wir beständig an der Umsetzung und Weiterentwicklung des Schulteichgeländes.

Ziel des Projektes ist es, eine „Grüne Wohlfühl-Oase“ entstehen zu lassen, die einerseits Tieren neuen Lebensraum, andererseits Menschen einen Ort des „Natur-Erlebens“ bietet. Es soll ebenso als Anregung und Informationsquelle dienen, um selbst möglichst nachhaltige und umweltfreundliche Bereiche gestalten zu können.

 

⇒ Von den Fortschritten können Sie sich im nachfolgenden Blog überzeugen. 

 

Schauen Sie auch gerne einmal auf unserem Instagram-Account vorbei:

 https://www.instagram.com/teichprojekt_bsz/

 

ODER

 

@ teichprojekt_bsz

 

Viel Spaß Beim Lesen!

 

Evelyn Stahl (betreuende Lehrkraft), Verena, Anne, Erika (Schüler/ Teichreporter SJ19/20) und Christoph Will (Referendar)

 


 

 

22.05.2020

 

BRÜCKENTAG?! Von wegen.

Wir arbeiten auch am Brückentag am Teich. Vier Schüler haben sich freiwillig dazu bereit erklärt, weitere Blumen anzupflanzen.

 

Die Eltern unserer Mitschülerin Lara haben für unseren Teich Fische gebracht.

 

Herzlichen Dank dafür!

smile

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

12.05.2020

 

Wir haben wieder begonnen, am Teich zu arbeiten. Ausgestattet mit Mundschutz gingen wir an das Unkrautzupfen, damit unser Teich wieder etwas schöner wird und wir anfangen können, unsere tollen Blumen einzupflanzen.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

07.05.2020

 

Teichrundgang

 

Hier ein kleiner Einblick in unser Teichgelände, gefilmt und moderiert von unseren Teichreportern der K11b:

 

Video: Teichrundgang

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

30.04.2020

 

Trotz Corona lassen wir uns nicht unterkriegen!

Die Zeit an unserem Teich genießen wir mit Mindestabstand und Mundschutz. Wir blicken positiv in die Zukunft und hoffen auf schöne Stunden am Teich.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

28.04.2020

 

Wir danken dem Spender unseres Vogelhäuschens, Sophies Opa, der sich ebenfalls an unserem Teichprojekt beteiligen wollte. Nicht nur wir freuten uns darüber, sondern auch die Vögel an unserem Teich.

Ein Herzliches „Vergelt's Gott“ von der K11b!

     

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

16.04.2020

 

Die ersten Blumen um unseren Teich tragen ihre Blüten und verschönern die anstrengende Corona-Zeit mit ihrem farbenfrohen Anblick. Unsere Narzissen fangen an, sich zu zeigen, und auch andere Blumen, wie z.B. die Tulpen, kommen schon aus der Erde.

     

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

11.12.2019

 

In der darauffolgenden Woche lösten wir die ausgehärteten Meisenknödel zunächst aus den Joghurtbechern und hingen sie mithilfe einer komplizierten Bindetechnik an die Bäume, die das Teichgebiet umgeben. Mit dieser Vielzahl an Futterstellen im Teichgebiet und dessen Umkreis unterstützen wir Vögel bei ihrer Futtersuche im Winter.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

04.12.2019

 

Trotz des starken Eigengeruches haben wir uns dazu überwunden, Meisenknödel aus Rinderfett selbst herzustellen. Hierfür haben wir das Rinderfett geschmolzen und Körner untergemischt. Zum Aushärten füllten wir diese Mischung in Joghurtbecher.

     

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

06.11.2019

 

Kurz vor dem Winter mussten wir noch weiteres Unkrautfleece verlegen und Rindenmulch um die Büsche verteilen. Außerdem wurden weitere Pflanzen und Blumen eingesetzt. Einige Schüler platzierten noch weitere Steinplatten um den Teich herum. Zusätzlich wurden eine Erdbeerecke gleich neben dem Eingang sowie ein Laubhaufen angelegt.

     

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

24.10.2019

 

Heute war ein arbeitsreicher Tag. Zu Beginn teilten wir uns in Gruppen auf und besprachen den Tagesablauf.

Dann ging es auch schon los. Eine Gruppe pflanzte die Blumenzwiebeln und Blumen rund um den Teich an.

Andere legten die Kräuterecke und das Kräuterherz an. Dafür platzierten sie Steine zur Abgrenzung an den geplanten Stellen. Außerdem hat eine Gruppe die Lesesteinecke weiter aufgefüllt und das Laub zusammengerecht. Das Unkrautfleece wurde hingelegt und mit neuem Humus bedeckt.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

22.10.2019

 

Die Lesesteinecke war unsere nächste Aufgabe. Der Größe nach wurden die Steine in einer Ecke platziert.

Wir entfernten zunächst das Unkraut an den Rändern, um danach den gelieferten Humus zu verteilen.

Außerdem haben wir Steine für die Abgrenzung der Kräuterecke und des Kräuterherzes ausgegraben und sortiert.

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

15.10.2019

 

Heute waren zum ersten Mal die Helfer vom Maschinenring vor Ort und unterstützten uns bei unserer Arbeit am Teich.

Sie haben das Unkraut gejätet und die wildgewachsenen Büsche ausgerissen.

Am Nachmittag halfen uns die Landwirte aus dem ersten Ausbildungsjahr, indem sie die Tonscherben entsorgt und den Humus verteilt haben. Zudem haben sie einen kleinen Weg um den Teich angelegt.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

10.10.2019

 

An diesem Tag standen die Recherchen über die verschiedenen Teilabschnitte im Vordergrund. Wir informierten uns über die Tätigkeiten, die wir noch vor dem Winter erledigen müssen.

Dies sind z. B. das Anpflanzen von Blumenzwiebeln oder das Bauen von Vogelhäuschen.

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

02.10.2019

 

Wir begannen mit den Vorüberlegungen bzw. der Planung. Danach teilten wir uns in verschiedenen Gruppen ein.

Einige Schüler zogen sich um für die Arbeiten am Teich und holten das Material aus dem Gartenhäuschen.

Die anderen Schüler blieben im PC Raum und begannen mit der Planung für das Vogelhäuschen, Pflanzen etc.

Am Teich wurden die einzelnen Schritte besprochen und die Arbeiten wurden verteilt.

 

 

 

 

 


 

Schuljahr 2019/20:

 

Wohlfühloase – Schulteichgelände

Lebensraum für Mensch und Tier

 

Auch in diesem Jahr verfolgen wir weiter unser Ziel neuen Lebensraum zu schaffen, in dem Tiere und Pflanzen ein Zuhause und Menschen einen Platz zum Abschalten finden.

Wir erschaffen ein eigenes kleines Ökosystem, das sich im Gleichgewicht hält.

 

 

Hier zeigen wir unseren Teich zu Beginn unserer Arbeit im Schuljahr 2019/20.

 

Wir, die Klasse K11b, entwickeln im Rahmen des Faches Ökologie und Gesundheit das Schulteichgelände weiter. Unterstützt und angeleitet werden wir dabei von unserer Lehrerin Frau Stahl und Herrn Will.

 

Im Verlauf des Schuljahres werden sich noch mehrere Klassen an diesem Projekt beteiligen. Das Projekt startete im Jahr 2018/2019 mit der Klasse K11c.

 

Anhand der Bilder können Sie die einzelnen Fortschritte verfolgen.

 

 

 

 


 

Schuljahr 2018/19:                                

 

Schulteichprojekt "Air Bee & Bee"

 

Rettet die Bienen!?!

„Dazu können wir auch selbst einen Beitrag leisten,“ dachte sich die K11C im Schuljahr 2018/19

 

Unter der Federführung von Frau Stahl und mit Unterstützung der Referendarin Frau Bausewein wurde das Schulteichprojekt im Rahmen des Unterrichtsfaches Ökologie und Gesundheit angegangen.

Die Schüler/-innen der K11C haben zu Beginn des Projektes recherchiert, wie die Umgebung des Teiches sowie der eigentliche Teich gestaltet sein muss, um möglichst viele Bienen und Insekten anzulocken. Die Klasse teilte sich zur Umgestaltung in kleine Teams auf, die unterschiedliche Kleinprojekte umsetzen, z. B. die Anlegung eines Blühstreifens, die Gestaltung einer Lesestein-Ecke, die Anpflanzung einer Kräuterecke und Pflanzen, die schmetterlings- und libellenfreundlich sind.

 

Nach dieser ersten Projektplanung wurde von der K11C gemeinsam mit Frau Stahl und Frau Bausewein der Schulteich von Laub, Unrat und Unkraut mit tatkräftiger Unterstützung der AGGS und Herrn Schätzler befreit. Das Engagement der Schüler/-innen der K11C bei der Säuberung des Teiches trotzte jeder Wetterlage, wie auf folgenden Fotos zu erkennen ist:

 

   
   

 

 

Die Unterstützer der AGGS 18/19 bei der Arbeit:

 

 

Vielen Dank an Herrn Schätzler, die Schüler/-innen der AGGS und unseren Hausmeister, Herrn Staratschek!

 

Im nächsten Schritt wurden von den Schüler/-innen der K11C kunstvolle und aussagekräftige Infotafeln zu den einzelnen Kleinprojekten angefertigt. Diese sollen es den Interessierten auch in Zukunft ermöglichen, sich über den ökologischen Zugewinn des Teiches zu informieren.

 

 

Die konkrete Umsetzung der Kleinprojekte der Schüler/-innen erfolgt in etwa nachfolgendem Plan, der von einem Schüler angefertigt wurde:

 

 

Ein Projekt dieser Größenordnung bedarf sehr viel Zeit und Engagement, weshalb auch noch die nachfolgenden Schülergenerationen ihre Ideen und Tatkraft im Rahmen des ÖG-Unterrichts bei Frau Stahl einbringen werden, um eine „Grüne Oase“ entstehen zu lassen.

 

So ein großes Projekt kann nur mit der notwendigen Unterstützung auf verschiedenen Ebenen gelingen. In diesem Rahmen möchten wir, die K11C mit Frau Stahl und Frau Bausewein, uns auch bei Frau Thimm-Böhringer vom Landratsamt, Herrn Dobmayer für die strukturelle und finanzielle Unterstützung und natürlich auch bei den Lehrkräften für die Pflanzenspenden bedanken.                                      

 

 

Additional information